Pokémon HeartGold/SoulSilver
Titel
Deutsch Pokémon Goldene Edition HeartGold/Silberne Edition SoulSilver
Englisch Pokémon HeartGold/SoulSilver
Japanisch Poketto Monsutā Hātogōrudo/Sōrushirubā
Erscheinungstermin
Europa 26.03.2010
Australien 25.03.2010
USA 14.03.2010
Japan 12.09.2009


Pokéathlon
von Niccolò, 17.11.2009 19:09
Ihr habt so langsam die Nase voll von all den monotonen Kämpfen? Dann bieten Euch die Pokéathlonhallen eine willkommene Abwechslung. Zu finden sind diese westlich des Nationalparks, auf der Route 36. Anstatt ihrer Angriffspunkte oder Attacken unter Beweis zu stellen, treten die Pokémon hier in fünf verschiedenen Disziplinen an.Jede Disziplin fordert eine andere Fähigkeit, die erst in diesen Editionen eingeführt wurde: Kraft, Ausdauer, Technik, Sprung und Geschwindigkeit.

Die Disziplinen sind auch nach diesen Fähigkeiten benannt. Um sie zu steigern, ist der Aprimixer notwendig, den Ihr links vom Gebäude auffinden könnt. Eine zusätzliche Seite dafür findet Ihr natürlich auch bei uns. In jeder Disziplin müssen sich drei Eurer Pokémon in drei Spielen behaupten, die Punkte geben und am Ende den Sieger küren. Der Preis für einen Sieg äußert sich in sogenannten "Athletenpunkte ", die man gegen Items tauschen kann. Dabei wird Euch jeden Tag eine andere Auswahl angeboten.

1. Ausdauer
a) Das Ziel des Spiels ist schnell erklärt: Eure drei Pokémon rennen gleichzeitig eine Rennbahn entlang. Eure Aufgabe ist, dafür zu sorgen, dass sie als erstes das Ziel erreichen. Am Ende zählt die Zeit, die alle drei gebraucht haben, um das Ende zu erreichen. Das knifflige dabei ist, dass Ihr die Pokémon vor einer auftauchenden Hürde mit dem Touchpen antippen müsst, damit sie darüber springen.
b) Als nächstes befinden wir uns an einem Strand. Nachdem der Countdown abgelaufen ist, bewegt Euer Pokémon so schnell wie möglich zu den Flaggen, die immer wieder im Sand auftauchen. Ihr könnt maximal neun Flaggen pro Pokémon einsammeln. Dann müsst Ihr zurück zur Startlinie, um das nächste Pokémon ins Rennen zu schicken. Seine Aufgabe ist dieselbe. Wiederholt dies, bis die Uhr abgelaufen ist. Bedenkt aber, dass am Ende nur die Flaggen gezählt werden, die über die Startlinie getragen wurden.
c) Findet Euch auf einer Rennbahn wieder, die mit vielen Hindernissen gespickt ist. Passt auf, gegen keine großen Steine zu rattern oder durch viele kleine zu rennen. Das kostet Euch die Zeit, die Ihr benötigt, um so viele Runden wie möglich zu laufen. Dazu muss das Pokémon übrigens mit den Touchpen über den Bildschirm bewegt werden. Achtet auch auf Euer Pokémon. Sobald es zu erschöpft ist, solltet Ihr es durch das Drücken des Knopfes in der linken Ecke, austauschen.
2. Geschwindigkeit
a) Es wird frostig. Mitten in einer verschneiten Winterlandschaft, müsst Ihr durch das Drücken auf einen Punkt des Tochscreens, Schneebälle formen und anschließend mit einem gezielten Ruck auf die Gegner oder einen herannahenden gegnerischen Ball werfen, um Punkte zu erhalten. Nach 60 Sekunden ist die Schneeballpartie auch schon vorbei.
b) Etwas für die Fußballfans von Euch. In der Mitte des Feldes befindet sich ein Ball, der mithilfe Eurer Pokémon in eines der drei gegnerischen Tore geschossen werden muss. Landet er in Eurem, gibt das einen Minuspunkt. Hier ist wirklich sehr viel Konzentration von Nöten, vor allem, wenn kur vor Schluss auch noch ein zweiter oder dritter Ball ins Spiel kommt. Etwas an Fußball angelehnt, muss dieser Belastung 90 Sekunden standgehalten werden.
c) Als letztes befinden wir uns an einem Strand. Nachdem der Countdown abgelaufen ist, bewegt Euer Pokémon so schnell wie möglich zu den Flaggen, die immer wieder im Sand auftauchen. Ihr könnt maximal neun Flaggen pro Pokémon einsammeln. Dann müsst Ihr zurück zur Startlinie, um das nächste Pokémon ins Rennen zu schicken. Seine Aufgabe ist dieselbe. Wiederholt dies, bis die Uhr abgelaufen ist. Bedenkt aber, dass am Ende nur die Flaggen gezählt werden, die über die Startlinie getragen wurden.
3. Kraft
a) In einer Umgebung, die stark einem Dojo ähnelt, findet dieses Spiel statt. Eure Aufgabe besteht darin, die Steintafeln durch das Antippen mit den Touchpen so schnell wie möglich zu zerschlagen. Welches Team am Ende die meisten zertrümmert hat, gewinnt das Spiel. Auch hier gilt wieder: so bald das Pokémon zu erschöpft ist, sollte es durch das Drücken des Knopfes in der linken Ecke ausgetauscht werden.
b) Etwas für die Fußballfans von Euch. In der Mitte des Feldes befindet sich ein Ball, der mithilfe Eurer Pokémon in eines der drei gegnerischen Tore geschossen werden muss. Landet er in Eurem, gibt das einen Minuspunkt. Hier ist wirklich sehr viel Konzentration von Nöten, vor allem, wenn kur vor Schluss auch noch ein zweiter oder dritter Ball ins Spiel kommt. Etwas an Fußball angelehnt, muss dieser Belastung 90 Sekunden standgehalten werden.
c) Sechs harte Runden stehen Euch in diesem Spiel bevor. In jeder ist es das Zahl, alle drei Pokémon in den gekennzeichneten Bereichen auf dem Boden zu platzieren. Je nachdem, wie groß der Bereich ist, gibt es eine unterschiedliche Anzahl von Punkten. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die anderen Pokémon versuchen werden, Euch aus dem Bereich zu drängen und, dass sie jede Runde ihren Standort wechseln.
4. Sprung
a) Ihr seht fünf verschiedene Bereiche auf dem Boden und Frisbees, die auf die Pokémon zufliegen. Es gilt die Scheiben einzufangen. Je weiter hinten auf dem Steg das passiert, umso mehr Punkte gibt es. Ihr bewegt Euch durch das benutzen des Touchpens, der Euch auch durch ein Antippen springen lässt. Gebt nur Acht, dass Euch kein anderes Pokémon den Frisbee vor der Nase wegschnappt.
b) Das Ziel des Spiels ist schnell erklärt: Eure drei Pokémon rennen gleichzeitig eine Rennbahn entlang. Eure Aufgabe ist, dafür zu sorgen, dass sie als erstes das Ziel erreichen. Am Ende zählt die Zeit, die alle drei gebraucht haben, um das Ende zu erreichen. Das knifflige dabei ist, dass Ihr die Pokémon vor einer auftauchenden Hürde mit dem Touchpen antippen müsst, damit sie darüber springen.
c) Eines der wohl schönsten Spiele. Mit dem Einsatz des Touchpens, könnt Ihr die Pokémon springen lassen, um dadurch so viel der gelben Kugeln zu erreichen wie möglich. Durch sie erhaltet Ihr Punkte und damit vielleicht letztendlich den Sieg. In welche Richtung Ihr den Touchpen benutzt beeinflusst auch die Flugrichtung. Das ist sehr hilfreich, wenn Ihr nicht wollt, dass Eure Pokémon andauernd aufeinander fallen. Das macht sie nämlich für kurze Zeit bewegungsunfähig.
5. Technik
a) Findet Euch auf einer Rennbahn wieder, die mit vielen Hindernissen gespickt ist. Passt auf, gegen keine großen Steine zu rattern oder durch viele kleine zu rennen. Das kostet Euch die Zeit, die Ihr benötigt, um so viele Runden wie möglich zu laufen. Dazu muss das Pokémon übrigens mit den Touchpen über den Bildschirm bewegt werden. Achtet auch auf Euer Pokémon. Sobald es zu erschöpft ist, solltet Ihr es durch das Drücken des Knopfes in der linken Ecke, austauschen.
b) Hier könnt Ihr unter Beweis stellten, wie schlagfertig Ihr seid. Außer Euch befinden sich noch drei andere Pokémon auf der Plattform. Um das Spiel zu gewinnen, müsst Ihr so viele wie möglich von Ihnen von der Plattform stoßen. Dazu dient wieder der Touchpen. Hier gilt auch wieder das Prinzip der Ausdauer. Vergesst nicht das Pokémon zu wechseln, wenn es zu erschöpft ist.
c) In einer Umgebung, die stark einem Dojo ähnelt, findet dieses Spiel statt. Eure Aufgabe besteht darin, die Steintafeln durch das Antippen mit den Touchpen so schnell wie möglich zu zerschlagen. Welches Team am Ende die meisten zertrümmert hat, gewinnt das Spiel. Auch hier gilt wieder: so bald das Pokémon zu erschöpft ist, sollte es durch das Drücken des Knopfes in der linken Ecke ausgetauscht werden.





Pokéstern © 2000-2016 Jeythor, Kai, Skyshaymin, Sunshine
Pokémon © 1995-2016 Nintendo, GAME FREAK inc., Creatures Inc.
Pokémon, alle Bilder und Grafiken von Pokémon, sowie alle Namen und Figuren sind eingetragene Marken von Nintendo Co., Ltd.